Erdbeeren – Booster fürs Immunsystem

Jeder weiß, dass eine gesunde Ernährung essentiell ist für ein gut funktionierendes Immunsystem. Oft bekommt man in der Grippesaison dann auch den Tipp, mehr Orangen und andere Zitrusfrüchte zu essen, da diese einen besonders hohen Vitamin-C Gehalt haben. Vitamin C stärkt nämlich unser natürliches Abwehrsystem. Was viele nicht wissen: Der Vitamin-C-Gehalt von Erdbeeren ist viel höher als der von Zitrusfrüchten oder Kiwis. Schon ca. 175 g decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen. Neben Vitamin C enthalten die leckeren roten Früchte auch das wichtige Spurenelement Zink, das unsere Abwehrkräfte stärkt. Darüber hinaus stecken in den gesunden Erdbeeren reichlich sekundäre Pflanzenstoffe wie Ferulasäure und Ellagsäure, die vorbeugend gegen Infektionen wirken sollen. Die Erdbeere ist also eine echte Geheimwaffe gegen die Grippe und ein garantierter Booster für Ihr Immunsystem.

Welche Nährstoffe stecken in einer kleinen Portion Erdbeeren?

Erdbeeren sind im Vergleich mit vielen anderen Früchten kalorienarm und gleichzeitig besonders nährstoffreich – echte Superfoods eben. Sie interessieren sich dafür, welche Vitamine, Mineralstoffe und Co. nun genau in einer der leckeren Frucht stecken? Dafür haben wir hier eine kleine Übersicht für Sie erstellt. Wenn Sie eine kleine Portion Erdbeeren (100gr) essen, enthält diese durchschnittlich:

  • 37 Kilokalorien
  • 6 g Kohlenhydrate (davon 2 g Ballaststoffe)
  • 55 mg Vitamin C ( mehr als 50% der benötigten Tagesdosis eines Erwachsenen)
  • Weitere Vitamine: Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 (Folsäure), E und K
  • Mineralstoffe: Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphat, Eisen und Zink
  • Sekundäre Pflanzenstoffe (z.B. Ferulasäure und Ellagsäure)

Bei dieser großen Nährstoffdichte ist es natürlich kein Wunder, dass Erdbeeren so gesund sind!

Erdbeeren selber anbauen – frisch, lecker und gesund!

Bei Erdbeeren gilt ganz allgemein: Je frischer desto besser! Frische Erdbeeren schmecken nicht nur viel leckerer, sie sind auch gesünder. Das liegt daran, dass die enthaltenen Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe unter langen Transportzeiten leiden. Je schneller die Erdbeere nach dem Pflücken im Mund landet, desto besser. Achten Sie beim Kauf von Erdbeeren darum darauf, dass diese möglichst regional angebaut wurden. Noch einfacher ist es natürlich, wenn Sie sich Zuhause Ihr eigenes kleines oder auch größeres Erdbeerbeet anlegen. Im Frühjahr gepflanzte Frigo-Erdbeerpflanzen tragen zum Beispiel schon nach 10 Wochen die ersten Früchte. Lesen Sie hier die wichtigsten Infos rund um die verschiedenen Pflanzzeiten, Erdbeerpflanzen und Erdbeersorten. Besonders beliebt für alle, die zum ersten Mal Erdbeeren pflanzen wollen, sind unsere Naschpakete mit 4 verschiedenen Erdbeersorten, Dünger und Handbuch. Wenn Sie heute bestellen können Sie schon in wenigen Wochen Ihre eigenen kleinen roten Vitaminbomben pflücken.

Viel Spaß dabei wünschen Ihnen die Erdbeerprofis!