Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und Sie haben eine erfolgreiche Erdbeerernte eingefahren. Jetzt steht der Winter vor der Tür und da stellt sich natürlich die Frage: Wie kommen die Erdbeerpflanzen unbeschadet durch die kalte Jahreszeit?

Erdbeeren sind mehrjährige Pflanzen und können daher den Winter meist unbeschadet überstehen. Allerdings mag keine Pflanze den Frost. Gerade bei Erdbeerpflanzen sind die frostempflindlichen Wurzeln nicht sehr tief und damit schutzlos der Kälte ausgeliefert. In diesem Blog erklären wir Ihnen genau, was Sie beachten müssen, um auch die empfindlichste Erdbeerpflanze sicher überwintern zu lassen.  

Erdbeerpflanzen auf den Winter vorbereiten

Um Ihrer Erdbeerpflanzen fit für den Winter zu machen, können Sie schon im Spätherbst einige Maßnahmen treffen. Es ist wichtig, dass Sie vor dem Wintereinbruch sämtliche Blätter und alte Fruchtstände wegschneiden. Das bewirkt, dass die Erdbeerpflanze ausgedünnt wird und ihre Energie voll auf das Überwintern konzentrieren kann. Triebe, die an anderer Stelle neue Wurzeln bilden, können Sie entfernen oder an einer anderen Stelle neu einpflanzen. Dieser Rückschnitt sorgt für eine ertragreichere Ernte im kommenden Jahr. Achtung: Es ist wichtig, das Herz der Erdbeerpflanze unbeschädigt stehen zu lassen, da daraus im nächsten Jahr wieder Ihre Erdbeerpflanze wächst.

Auch das Düngen mit Langzeitdünger hat einen positiven Einfluss auf das Wachstum im kommenden Frühjahr.

Grundsätzlich sind die Pflanzen den kalten Temperaturen im Garten stärker ausgesetzt als im Kübel auf dem Balkon. Sobald das Thermometer gen Null geht, sind Erdbeerpflanzen gefährdet. Sie benötigen jetzt zusätzlichen Schutz gegen die Kälte.

Effektiver Kälteschutz im Winter

In einem milden Winter reicht es für Topfpflanzen in der Regel aus, die Erdbeerpflanzen im in eine geschützte Ecke möglichst nah an eine Hauswand zu stellen. Das ist bei den Erdbeerpflanzen im Gartenbeet natürlich nicht möglich. Um dem Erfrieren der Wurzeln im Boden vorzubeugen, können Sie um die Erdbeerpflanzen herum Stroh, Reisig oder Vlies auslegen. Hierfür ideal geeignet ist das hochwertige Wachstumsvlies von Erdbeerprofi. So schützen Sie Ihre Erdbeerpflanzen den ganzen Winter hindurch vor zu niedrigen Temperaturen. Vergessen Sie nicht, die Erdbeeren auch im Winter regelmäßig zu gießen!

Achtung: Spätfrost!

Wenn sich der Frühling langsam ankündigt entfernen manche Hobbygärtner voreilig den Kälteschutz von den Erdbeerbeeten. Aber aufgepasst: Spätfrost ist der größte Feind Ihrer Erdbeerpflanzen! Warten Sie unbedingt den letzten Frost ab, bevor Sie das Wintervlies von den Beeten nehmen. Zu lange sollte die Abdeckung allerdings auch nicht auf den Pflanzen gelassen werden, da die Isolierungsschicht bei wärmeren Temperaturen Fäulnis und Krankheiten bei den Erdbeerpflanzen begünstigt. Meistens ist spätestens im März der Zeitpunkt zum Abdecken gekommen.

Wenn Sie all unsere Tipps beachten, werden Ihre Erdbeerpflanzen mit Sicherheit erfolgreich im Freien überwintern. Im Frühjahr können Sie dann wieder jede Menge leckere Erdbeeren pflücken!